Wie werden meine bestehenden Finanzdaten in die neue Finanzverwaltung 2.0 übertragen?

Lukas Krainz
Lukas Krainz
  • Aktualisiert

Die neue Finanzverwaltung 2.0 geht ist seid Mitte Juni öffentlich für alle Vereine verfügbar. Sie bietet viele neue Möglichkeiten für die einfache Verwaltung eurer Vereinsfinanzen! Beim Update der Finanzverwaltung 1.0 auf die neue Finanzverwaltung 2.0 werden eure Finanzdaten automatisch übernommen. So werden nicht nur Fehler vermieden, sondern du sparst dir als Administrator viel Zeit und Arbeit. Ab diesem Zeitpunkt kannst du auf deine Finanzdaten jedoch nur noch über die Version 2.0 zugreifen. Weitere Infos findest du in diesem Beitrag – weitere Infos zur Daten-Migration.

Finanzjahr bei der Daten-Migration

Die Finanzverwaltung 2.0 wird nicht mehr in Finanzjahre unterteilt sein, was bedeutet dass fortlaufend über Datums-Filter die Finanzjahre indirekt und flexibel eingestellt werden können. Das aktuelle Finanzjahr (inkl. Rechnungen & Buchungen) wird bei der Daten-Migration automatisch als Basis-Einstellung in der neuen Finanzverwaltung 2.0 übernommen und dieses läuft einfach dauerhaft in der Zukunft weiter. Etwaige alte Finanzjahre bzw. deren Daten gehen dabei jedoch nicht verloren, sondern diese sind über einen Wechsel in den Finanzeinstellungen erreichbar. Das ist im BETA-Testing jedoch noch nicht möglich und ältere Finanzjahre können in diesem Fall weiterhin über die Version 1.0 der Finanzverwaltung erreicht werden.

Konten bei der Daten-Migration

Die Typen "Bankkonto", "Kreditkonto" und "Sparkonto" werden in der neuen Finanzverwaltung 2.0 als Typ "Bankkonto" angelegt und die Daten (Rechnungen & Buchungen) werden auf diese neuen Konten übertragen. Das Kreditkonto hat jedoch einen negativen Anfangswert.

Der Typ "Kassa" bleibt gleich und wird ebenfalls in der Version 2.0 als "Kassakonto" angelegt und übertragen. 

Zukünftig können Daten wie Buchungen/Transaktionen direkt über Excel/CSV in die Konten der Finanzverwaltung 2.0 importiert werden. Das wird einer der größten Unterschiede zur Version 1.0.

Rechnungen/Buchungen bei der Daten-Migration

  1. Offene Rechnungen aus der alten Finanzverwaltung 1.0 werden in der neuen Version 2.0 als Rechnungen im Bereich "Rechnungen" angelegt. Infos zu den einzelnen Bereichen in der Finanzverwaltung 2.0 findest du in unserem Beitrag - Was sind die unterschiedlichen Oberflächen der Finanzverwaltung?
  2. Bezahlte Rechnungen werden als Rechnungen und gleichzeitig als Buchungen (Bereich Buchungen) angelegt und im selben Zuge verknüpft.
  3. Teilbezahlte Rechnungen werden wie offene Rechnungen (Punkt 1) behandelt beim Umstieg.
  4. Stornierte Rechnungen aus der Version 1.0 werden wie Offene Rechnungen gehandhabt. Du kannst diese nachträglich auch löschen.

Mehrwertsteuer bei der Daten-Migration

Bei allen angelegten Rechnungen/Buchungen in der Version 1.0 wurde die Mehrwertsteuer abgefragt bzw. musste eingetragen werden. Das ist in der Version 2.0 nur noch, wenn dein Verein steuerpflichtig ist. Die Mehrwertsteuer (MwSt.) wird daher in der Version 2.0 in den Buchungszeilen nur noch angezeigt, wenn dein Verein beim Umstieg (Einrichtungs-Prozess) in die Finanzverwaltung 2.0 die Option der Steuerpflicht des Vereins aktiviert: und eine UID Nummer einträgt.

Kostenstellen

In der Version 2.0 können, bei der Erstellung von Buchungen, Kostenstellen zugeordnet werden. Das sind sozusagen Gegenkonten zum Hauptkonto (z.B. Bei einem Kauf von Ausrüstung mittels Bargeld wäre die Buchung "von Bank (Konto 1) zu Ausrüstung (Kostenstelle)". Nachdem es diese Funktion in der Version 1.0 nicht gegeben hat, müssten die Kostenstellen bei den automatisch erstellten Buchungen (in der Version 2.0), nach dem Umstieg in die Finanzverwaltung 2.0 manuell nachgetragen werden. 

Kategorien

Die Kategorien, welche in der Version 1.0 von dir erstellt wurden, werden auch zu den Buchungen in der neuen Finanzverwaltung 2.0 hinzugefügt. Ist eine Rechnung mit einer Kategorie offen, dann wird keine Buchung angelegt (Punkt 1 oben) und daher auch nicht diese Kategorie.

Transfer/Übertrag

Damit sind Buchungen zwischen Konten gemeint und diese werden bei der Daten-Migration genau so in Version 2.0 gehandhabt, wie in Version 1.0.

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen